Nötsch im Gailtal – Museum des Nötscher Kreises

Führung durch die diesjährige Ausstellung und Kulturspaziergang zur evangelischen Kirche

Fresko Anton Koligs an der Saaker Kirchenmauer © Christian Fatzi

Zum 20-Jahr-Jubiläum des Museums des Nötscher Kreises werden das Leben und Wirken von Sebastian Isepp gezeigt. Dieser wurde 1884 in Nötsch im Gailtal geboren und ist der älteste unter den Malern des Nötscher Kreises. Trotz seiner relativ kurzen Zeit in Nötsch und als eigenschöpferischer Maler bereicherte er den Nötscher Kreis nachhaltig. Durch seine zahlreichen Kontakte zu den Intellektuellenzirkeln Wiens des frühen 20. Jahrhunderts trug Isepp wesentlich dazu bei, dass diese Malergruppe ein wichtiger Teil der kulturellen Szene in Österreich wurde, welche den Aufbruch zu einer modernen Malerei prägte.

Informationen

Adresse
Nötsch 39
9611 Nötsch im Gailtal
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bahn

 Parkplätze

 Kinderprogramm am Tag des Denkmals

Museumspädagogisches Programm nach telefonischer Voranmeldung unter 0650/34 98 001

Programm

Öffnungszeiten: 14.00 bis 18.00 Uhr

Führung: 15.00 Uhr (Dauer ca. 90 Min.), Mag.a Birgit Kassl

Treffpunkt: Kassa

www.noetscherkreis.at