Villach – St. Jakob

Kirchenführung: Bau- und Nutzungsgeschichte

Kanzel, Steinfigur Jesses auf einem Totenkissen ruhend © BDA

Der Auftrag für eine Kanzel mit reformatorischem Bildprogramm an den Judenburger Bildhauer Gallus Seliger 1555 fällt in eine Zeit, als in St. Jakob die evangelische Lehre bereits die bestimmende Konfession war. In einer Kirchenführung mit Dr. Eduard Mahlknecht wird die wechselvolle Bau- und Nutzungsgeschichte der 1136 erstmals erwähnten Villacher Hauptstadtpfarrkirche mit ihrem Bau- und Ausstattungsbestand aus dem 14. bis 19. Jahrhundert beleuchtet. Sie handelt von Vorgängerbauten, von einem durch das große Erdbeben 1348 verloren gegangenen Turmpaar und vom höchsten Kirchturm Kärntens, der erst 1847 sein definitives Erscheinungsbild erhielt.

Informationen

Adresse
Kirchenplatz 8
9500 Villach
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bahn, Bus

 Parkplätze

Programm

Führung: 11.00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.), im Anschluss an den Gottesdienst, Dr. Eduard Mahlknecht

Treffpunkt: Kanzel

www.kath-kirche-kaernten.at