Bad Deutsch-Altenburg – Totenkapelle und Beinhaus

Steinrestaurierung am Portal

Rundkapelle mit romanischem Trichterportal © BDA

Die malerische Anlage mit der Pfarrkirche und der Anfang des 13. Jahrhunderts errichteten Totenkapelle mit darunter angelegtem Beinhaus steht auf einer steil zur Donau abfallenden Terrasse. Der Rundbau trägt ein Kegeldach, hat eine halbkreisförmige Apsis und einen Portalvorbau mit einem fünffach gestuften Trichterportal. Seit 1995 im Eigentum der Marktgemeinde, wird er als Aufbahrungshalle genützt. Heuer werden das Schindeldach neu gedeckt und die Fassaden konserviert. Eine besondere Restaurierungsaufgabe sind die Arbeiten am mittelalterlichen Portal. Steinrestauratoren werden die Maßnahmen in anschaulicher Weise vorstellen.

Informationen

Geöffnet nur am Tag des Denkmals

Adresse
Kirchenberg 3
2405 Bad Deutsch-Altenburg
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Öffentliche Verkehrsanbindung

S7 (Fußweg)

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 11.00 bis 15.00 Uhr

Führungen: 11.00 und 14.00 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)

Treffpunkt: Karner