Ebergassing – Schloss Ober Gassling

Renaissance-Innenhof von Schloss Ober Gassling

Blick in den Innenhof von Schloss Ober Gassling © Schloss Ober Gassling

Schloss Ober Gassling in Ebergassing geht auf eine erste urkundliche Erwähnung im 12. Jahrhundert zurück und war ursprünglich als Doppelburg konzipiert. In weiterer Folge wurde die Anlage vergrößert und zu einem Baukörper mit einem Renaissance-Innenhof und einer innen liegenden gotischen Kapelle geschlossen. Die heutige Fassung sowie der Festsaal gehen auf Fürst Wenzel von Liechtenstein zurück, der in Ebergassing einerseits eine Stuckbohrerei (Aufbohren der im Ganzen gegossenen Kanonenrohre) betrieben hat und andererseits seine Kavallerie dort ausbilden ließ.

Informationen

Geöffnet nur am Tag des Denkmals

Tag des Innenhofes

Adresse
Schloss 1
2435 Ebergassing
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bus

 Parkplätze am Tag des Denkmals

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr