Gars am Kamp – Burg

Bauhistorische Führung im Bergfried und der Burg

Luftaufnahme Burg Gars © Oliver Fries

Die Burg Gars am Kamp war in der Zeit um 1100 residenzartiger Sitz der österreichischen Markgrafen. Die Gründung von Gars als Sitz der Markgrafen geht vermutlich auf Leopold II. zurück. Aus dieser Zeit stammen einige heute noch erhaltene Monumentalbauten; allen voran der im Grundriss oktogonale Bergfried, der kürzlich restauriert wurde und eine Aussichtsplattform erhielt. Laut bauhistorischen Untersuchungen befand sich der Turm um 1090 in Bau. In den einzelnen Geschoßen des Turmes findet sich eine Ausstellung zur Baugeschichte der Burg. Am Tag des Denkmals wird die Baugeschichte der Burg durch eine Führung vermittelt.

Informationen

Adresse
Am Schloßberg 1
3571 Gars am Kamp
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Kamptalbahn (10 Min. Fußweg)

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 18.00 Uhr

Führungen: 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr (Dauer ca. 25 Min.), Oliver Fries, MSc (Bauforscher) und Mag. Martin Obenaus (Archäologe)

Treffpunkt: Erdgeschoß des Bergfrieds

www.burg-gars.at