Göttweig – Benediktinerstift

Schätze der Baugeschichte und aus den Archiven des Benediktinerstiftes Göttweig

Südfassade des Stiftes Göttweig © Stift Göttweig Pater Pius Nemes

Unübersehbar thront das Benediktinerstift Göttweig in 429 Meter Seehöhe am östlichen Beginn der UNESCO-Welterberegion Wachau. Bei Sonderführungen gewähren die Mönche Einblick in die über 900-jährige Geschichte. Am Tag des Denkmals finden Kurzführungen in den diesjährigen Sonderausstellungen „Stift Göttweig brennt – Schicksalsjahr 1718“ und „Luther in Stift Göttweig“ statt. Die historischen Fassaden auf der Südseite der Klosteranlage, der Burg und der Werkstätten wurden im Jahr 2018 saniert und erstrahlen in neuem Glanz.

Informationen

Adresse
Stift Göttweig 1
3511 Furth bei Göttweig
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bus WL4

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 18.00 Uhr

Eintritt: Sonderpreis € 4,–

Sonderführungen (im Eintritt inkludiert): 10.30 (Luther in Göttweig), 13.00 (Stift Göttweig brennt – Schicksalsjahr 1718), 15.00 Uhr (restaurierte Fassaden)

Sammelführungen (zuzüglich € 2,50): 11.00, 12.00, 14.00 und 15.00 Uhr

Treffpunkt: Museum im Kaisertrakt

www.stiftgoettweig.at