Horn – Schloss Horn

Innenhof des Schlosses mit mittelalterlichem Bergfried und barocken Fassaden

Blick auf Schloss Horn © Hoyos

Aus einer Stadtburg des 13. Jahrhunderts entstand der monumentale Schlossbau. Mittelalterliche Bauteile sind noch in Form des mächtigen Bergfrieds – auch Diebsturm genannt – erkennbar, der als Eckturm der ehemaligen Stadtbefestigung fungierte. Seinen Hocheinstieg in den 1. Stock des Turmes sieht man vom Hof aus. Die übrigen Burgmauern wurden bei späteren Umbauten ins Schloss integriert. Der Schlosshof zeigt die Fassaden des 18. Jahrhunderts mit Riesenpilasterordnung und Pfeilerarkaden im Erdgeschoß. Eine 1539 datierte Inschriftentafel weist auf die Umbauten unter Hans von Puchheim hin. Das Schloss ist seit 1681 im Privatbesitz der Familie Hoyos.

Informationen

Geöffnet nur am Tag des Denkmals

Tag des Innenhofes

Adresse
Schlossplatz 1
3580 Horn
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bahn

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr

Hinweis: Zugang ausschliesslich zum Innenhof

www.schloss-horn.at