Poysdorf – Stadt der Kellergassen

Kellergassen – Kulturlandschaft Weinviertel

Im Sommer ist das Laubdach des Radyweg ein besonderes Erlebnis © Werner Kraus

Der Weinbau im Weinviertel besitzt eine jahrhundertealte Tradition. Mit den in Gesetze gegossenen Reformbestrebungen Maria Theresias und Joseph II., die den Bauern eigenen Besitz und selbstständiges Wirtschaften in bis dahin unbekanntem Maß ermöglichten, ist eine „Verbäuerlichung“ des Weinbaus zu beobachten. Dieser Wandel hat einen noch heute prägenden Abdruck im regionalen Landschaftsbild hinterlassen. In zwei Kellergassenführungen werden die Geschichte der Weinkeller, ihre Verwendung über die Jahrhunderte und ihre Bedeutung für die Kulturlandschaft erzählt.

Informationen

Adresse
Brünnerstraße 28
2170 Poysdorf
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 09.00 bis 18.00 Uhr

Führungen: 14.00 (Entstanden aus der Stadtpfarrkirche – Die Kellergstetten hat ihre Wurzeln im Lehmabbau und Ziegelofen für die Stadtpfarrkirche) und 15.00 (Der Weg der Viehherden – Wie sich ein Hohlweg entwickelte, der später zur Kellergasse wurde) (Dauer ca. 30 Min.)

Treffpunkt: Vino Versum Wein- und Traubenwelt

www.vinoversum.at