Pulkau – Kirche

Der Pulkauer Flügelaltar und seine Passionsbilder

Pfarre Pulkau © Pfarre Pulkau

Die Errichtung der gotischen Kirche geht auf einen den Juden untergeschobenen Hostienfrevel zurück, der 1338 zu einem Pogrom führte. Der um 1515 vollendete gotische Flügelaltar ist das Glanzstück der Ausstattung der Heiligblutkirche. Er ist rund zehn Meter hoch und rund sechs Meter breit, wenn er geöffnet ist. Im Mittelschrein sind ein Schmerzensmann und Heilige dargestellt. Auf den Flügeln der Predella ist die angebliche Hostienschändung zu sehen. Skulpturen und Tafelmalerei sind ein Hauptwerk der Donauschule in Österreich. Am Tag des Denkmals werden die Passionsbilder beider Flügelseiten zu sehen sein.

Informationen

Adresse
Kirchengasse
3741 Pulkau
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Parkplätze

Programm

Führungen: 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr (Dauer ca. 45 Min.)

Treffpunkt: Pfarrhof

Hinweis: Pfarrfest im Europahaus, Getränke, Imbiss und Mittagstisch ganztags möglich

www.pfarre-pulkau.at

www.pulkau.gv.at