Schönbühel – Bethlehemkirche

Führung durch das ehemalige Servitenkloster: Für Seele, Geist und Körper

Sicht auf die Klosteranlage © BDA

Die Anlage des ehemaligen Servitenklosters wurde ab 1666 erbaut und bis 1980 als Kloster genutzt. Im Chor der Kirche befindet sich das nach dem Vorbild in Jerusalem gestaltete Heilige Grab. Auch die Geburtsgrotte von Bethlehem und der Kalvarienberg machten den Einheimischen die heiligen Stätten Palästinas und das Leben von Jesus Christus erlebbar. Am Tag des Denkmals finden Führungen statt, es werden Orgel und Harfe gespielt. Zudem kann der Glockenturm bestiegen werden.

Informationen

Adresse
Schönbühel 49
3392 Schönbühel
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 11.00 bis 18.00 Uhr

Führungen: 11.00 bis 18.00 Uhr, je nach Bedarf (Dauer ca. 45 Min.), Führungen zum Glockenturm nur am Tag des Denkmals

Treffpunkt: im Kloster

Hinweis: 9.30 Uhr Erntedankgottesdienst mit anschließendem Platzkonzert