Weitra – Schloss

Renaissance-Arkadenhof

Mit Trichterschirmen überspannter Arkadenhof. Besucher und Szene des Festivals Schloss Weitra. © Sabine Preißl

Schloss Weitra geht auf eine Gründung durch Hadmar II. von Kuenring zu Beginn des 13. Jahrhunderts zurück. 1590 bis 1606 ließ Freiherr Wolf Rumpf von Wielroß die alte Burg nach Plänen des kaiserlichen Baumeisters Ferrabosco zu einem Renaissanceschloss umund ausbauen. 1607 gingen Schloss und Gut Weitra in den Besitz der Fürstenberg über. Als Schauplatz der NÖ Landesausstellung 1994 wurde das Schloss von Grund auf restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Außergewöhnlich und einzigartig ist der prachtvolle Renaissance-Arkadenhof. Seit 2006 mit gigantischen Trichterschirmen überdacht, ist er ein regensicherer, einzigartiger Veranstaltungsort.

Informationen

Tag des Innenhofes

Adresse
Schloss 71
3970 Weitra
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

Achtung: steiler ca. 200 Meter langer Fahrweg zum Schloss

 Öffentliche Verkehrsanbindung

WA41, Bus 1332, 1360, 1364, 1368, 1388

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr

Führungen: 11.00 und 14.00 Uhr (Dauer ca. 15 bis 20 Min.)

Treffpunkt: Schlosshof

www.schloss-weitra.at