Bad Gastein, Böckstein – Pfarrkirche Böckstein

Restaurierung und Rekonstruktion der barocken Fassade

Pfarrkirche Außenansicht © Baukultur

Die Pfarrkirche Böckstein wurde von 1764 bis 1767 nach Plänen des Salzburger Hofarchitekten Wolfgang Hagenauer für die wenige Jahrzehnte zuvor gegründete Montansiedlung Böckstein errichtet. Malerisch oberhalb der Montansiedlung gelegen, zählt der spätbarocke achteckige Zentralbau mit Kuppel, Laterne und übergiebelter Vorhalle zu den markanten Bauten des Ensembles Altböckstein. 2016 wurde mit der Außensanierung der Kirche begonnen, während dieser sich die Pfarre für die Rückkehr zur ursprünglichen weißen Kalkfassade mit Begleitstrichen entschied.

Informationen

Adresse
Böckstein
5645 Bad Gastein
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bus (ca. 10 Min. Fußweg)

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 11.30 bis 16.00 Uhr

Führungen: 11.30, 13.30 und 15.00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.), Ing.Thomas Trattner, BA

Treffpunkt: vor dem Kirchenportal