Bad Gastein – Grand Hotel de l'Europe

Führung durch das Gasteiner Museum

Außenansicht Grand Hotel de l'Europe © BDA

Das Gasteiner Museum im ehemaligen Grand Hotel de l’Europe bietet einen spannenden Rundgang durch die Geschichte des Gasteinertales. Die derzeitige Sonderausstellung trägt den Titel „Wenn man Bad Gastein sagt, muss man auch Garstenauer sagen“ (Friedrich Achleitner) und beschäftigt sich mit Gerhard Garstenauers Bauten und Projekten im Gasteinertal. Weiters stehen der Wiener Saal, das Ritterstüberl und der Nibelungensaal offen. Der Raumschmuck des Saales stellt auf großformatigen Ölgemälden Szenen aus der Nibelungensage dar und stammt von Alexander Rothaug (1870–1946). Dieser so genannte Nibelungenzyklus besticht bis heute durch seine ausgeprägte Dramatik und eindringliche Sprache des Jugendstils.

Informationen

Adresse
Kaiser-Franz-Josef-Straße 14
5640 Bad Gastein
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

4 Stufen vom Museum zum Nibelungensaal, Kontakt: Gasteiner Museum

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bahn (ca. 10 Min. Fußweg), Bus 555

 Parkplätze

Kurzparkzone, gebührenpflichtig, Parkhaus

Prgramm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr

Führungen: ganztags (Dauer ca. 50 Min.)

Treffpunkt: Gasteiner Museum

Nibelungensaal nur am Tag des Denkmals geöffnet!

www.gasteinermuseum.com