Feldbach – Kriegsgefangenenlager Feldbach-Mühldorf

Führung zum Gedenkjahr: Entlang des Kriegsgefangenenlagers

Bahnhofbrücke © Prof. Johann Schleich

Der Lagerkomplex Feldbach-Mühldorf zählte zu den größten Kriegsgefangenlagern der österreichisch- ungarischen Monarchie und wurde ab Dezember 1914 errichtet. Rund 40.000 Menschen waren im Lager untergebracht. Zum Lager gehörten Werkstätten, welche die Grundlage für die heutige Gewerbezone von Feldbach bildeten und die Nutzung nach Kriegsende bis heute erhalten haben, sowie eine eigene Lagerbahn mit Bahnhof. Im Heimat. Museum im Tabor sehen Sie einen Original- Film über den Lageralltag. Danach erwandern wir das Lagerareal und seine gebauten Kriegszeugen bis hin zum Werkstättengebäude, das jüngst restauriert wurde.

Informationen

Adresse
Taborplatz 1
8330 Feldbach
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bahn, Bus

 Parkplätze

Programm

Führung: 13.00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.)

Treffpunkt: Heimat.Museum im Tabor, Taborplatz 1

tabor-feldbach.at