Friedberg – Doppelburg Friedberg

Führung zur Doppelburg Friedberg

Luftbild der archäologischen Ausgrabungen am Areal Kriegerdenkmal © Historischer Verein Wechselland

An der Stelle des heutigen Kriegerdenkmals von 1953 in Friedberg wurde spätestens 1170 die Burg Friedberg errichtet, damit der Hartberg- Pfad sowie die Grenze zum damaligen Ungarn gesichert werden konnten. Mit einem Teil des Lösegelds aus der Entführung von Richard Löwenherz wurde die Stadt Friedberg 1194 gegründet und die Burg zu einer Doppelburg erweitert. Burg und Stadt gehörten ursprünglich den Landesfürsten der Steiermark. Die Burg wurde ab dem 18. Jahrhundert dem Verfall preisgegeben und der Letztbestand 1908 abgerissen. 2017/18 findet die erstmalige archäologische Erforschung statt.

Informationen

Archäologie

Geöffnet nur am Tag des Denkmals

Adresse
Kriegerdenkmal Friedberg Nähe Hütterstraße 115
8240 Friedberg
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Parkplätze

 Kinderprogramm am Tag des Denkmals

Quiz, Hüpfburg

Programm

Öffnungszeiten: 09.00 bis 17.00 Uhr

Führungen: 9.00, 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.)

Treffpunkt: vor Ort Hinweis: für Erfrischungen ist gesorgt

geschichte-wechselland.at