Maria Lankowitz – Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Lankowitz

Führung zu den Votivbildern und der Schatzkammer

bemaltes Einfahrtsportal flankiert von 2 Statuen, dahinter etwas verdeckt Kirche © Prof. Dr. Ernst Lasnik

1433 kam auf wundersame Weise eine Marienstatue hierher und wurde von der Bevölkerung bald als „wundertätig“ bezeichnet. Bereits 1437 wurde eine Kapelle errichtet, 1446 der Grundstein zur ersten Kirche gelegt und 1455 ein bis heute bestehendes Franziskanerkloster gestiftet. Maria Lankowitz gilt als zweitgrößter Marienwallfahrtsort der Steiermark und wird jährlich von Tausenden VerehrerInnen der Muttergottes aufgesucht. Weitere besondere Gaben an die Muttergottes werden in der Schatzkammer aufbewahrt.

Informationen

Adresse

8591 Maria Lankowitz
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

nur Kirche und ehemaliger Kreuzgang

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 11.30 bis 13.00 Uhr und 14.30 bis 16.00 Uhr (Schatzkammer nur am Tag des Denkmals geöffnet)

Führungen: 11.30 und 14.30 Uhr (Dauer ca. 45 Min.), Prof. Dr. Ernst Lasnik und Pfarrer Pater Mag. Josua Gonsior, OFM

Treffpunkt: vor der Pfarr- und Wallfahrtskirche