Neudau –Schloss Neudau

Freie Besichtigung des barocken Innenhofes

Schloss Neudau mit blühendem Magnolienbaum © Alexander Kottulinsky

Schloss Neudau war ursprünglich eine Wasserburg nahe der Lafnitz, der ehemaligen Grenze zu Ungarn. Die Anlage wurde von den Völkern aus dem Osten mehrmals zerstört, wechselte häufig den BesitzerInnen und ist seit 1705 im Eigentum der Familie Kottulinsky. Die Barockisierung des Schlosses (Innenhof) erfolgte Anfang des 18. Jahrhunderts. Die Außenfassade wurde Ende des 19. Jahrhunderts im Stile des Neubarock/ Klassizismus gestaltet. Das Vorschloss hat großteils seinen ursprünglichen Renaissancestil erhalten.

Informationen

Geöffnet nur am Tag des Denkmals

Tag des Innenhofes

Adresse
Schloss 1
8292 Neudau
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 09.00 bis 17.00