Bludenz – Lorünser-Villa

Besichtigung und Führung: Lorünser Villa in Bludenz

Frontalansicht der Lorünser Villa © Primus Immobilien

Emil Gassner war mit der Dornbirner Fabrikantentochter Luise Hämmerle verheiratet. Nach den Plänen des Bludenzer Architekten Johann Wachter ließen sie 1889 die Lorünser Villa an der Alten Landstraße errichten. Während des Zweiten Weltkrieges war dort das Wehrmeldeamt untergebracht. Danach bezog der französische Lagerkommandant Clement diese Villa. Ab 1960 wurde die Villa mit dem entstandenen Neubau im Süden von der Firma Lorünser für den Versand und Verkauf ihrer Produkte verwendet. Im Zuge einer Projektentwicklung soll die Villa saniert und als Pforte zum Bludenzer Obdorf gestärkt werden.

Informationen

Geöffnet nur am Tag des Denkmals

Adresse
Obdorfweg 1
6700 Bludenz
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Stadtbus 1

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 14.00 bis 17.00 Uhr

Führungen: laufend (Dauer ca. 40 Min.), Beatus Fleisch (Projektentwickler), Dipl.-Ing. Markus Mitiska (Architek) und Mag. Georg Mack (Bundesdenkmalamt)

Treffpunkt: Eingangshalle

www.primusimmobilien.at/

http://www.mitiska-waeger.com/