Ludesch – St. Martinskirche

Einblick in das denkmalgeschützte mittelalterliche Kleinod im Vorarlberger Walgau

St. Martinskirche © Pfarre Ludesch

Die erstmalig 830 erwähnte Kirche steht auf einer Anhöhe und wurde von 1994 bis 1997 renoviert. Der größte spätgotische Flügelaltar des Landes zeigt ein Halbrelief von St. Martin und dem Bettler sowie Teile des Passionsgeschehens in vier Bildern. Sehenswert sind auch der Pest- oder Rosenkranzaltar und die Blockbestuhlung. Im unteren Geschoß ist das Beinhaus mit Totenköpfen und aufgestapelten Knochen zu sehen.

Informationen

Adresse
St. Martinsweg 41
6713 Ludesch
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Parkplätze

Landbus Walgau 76 (ca. 15 Min. Fußweg)

Programm

Öffnungszeiten: 09.00 bis 17.00 Uhr (auch jeden ersten Sonntag von Mai bis September von 14.00 bis 16.00 Uhr)

Führungen: 10.00 und 14.00 Uhr (Dauer ca. 30 Min.)

Treffpunkt: Haupteingang

www.pfarre.ludesch.at