Rankweil – Triftanlage

Der letzte „wilde Trift“: Sehen, erleben, verstehen

Rechenanlage bei der Trift in Rankweil © Hans Kohler

Die Triftanlage Rankweil ist die letzte erhaltene Anlage der „wilden Trift“ in Österreich. Hunderte Jahre lang wurde bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts Holz aus dem Laternsertal bei hohem Wasserstand der Frutz nach Rankweil geflözt, am „Rechen“ aufgefangen und dann verteilt. Wichtiges Nebenprodukt der Trift war die Gewinnung von Kies und Sand mittels einer ausgeklügelten Anordnung von Läden, Sieben und seitlichen Ausläufen. Derzeit wird die Triftanlage mit Unterstützung von LEADER und dem Bundesdenkmalamt umfassend saniert.

Informationen

Adresse
Alemannenstraße
6830 Rankweil
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Landbus 60, 61 und 65

 Parkplätze

Programm

Führungen: 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.)

Treffpunkt: Gewerbepark Rankweil, Alemannenstraße 49, bei der Fußgängerbrücke

Hinweis: Die Triftanlage befindet sich in einer mehrjährigen Sanierungsphase. Saniert wurde bereits der Rechen, die Läden werden 2018 saniert. Die endgültige Fertigstellung mit einem Erlebniswanderweg wird 2019 erfolgen.

kulturguttrift.jimdo.com