Bahá’í Center Austria

Führung im ehem. k. k. Offizierskasino mit Einblick in das Restaurierprojekt 2009–2010

Gartenansicht © Bahá'i Center Austria

Das in den Jahren 1903 bis 1905 erbaute ehemalige k. k. Offizierskasino beherbergt seit 2008 das Zentrum der österreichischen Bahá’í-Gemeinde. Vermutlich von einem Schüler Otto Wagners wurde es im Stil der Frühmoderne mit Jugendstil-Ornamenten erbaut. Das Gebäude wurde nach den Auflagen des Denkmalschutzes revitalisiert und saniert. Im Zuge der Führungen steht Herr Architekt Dipl.-Ing. Missaghi, der mit der Restaurierung beauftragt war, für die Präsentation des Projekts und für Fragen zur Verfügung. 2010 wurde das Bahá’í Center Austria eröffnet und dient dem Abhalten von Festen, Vorträgen, Studienkreisen und interreligiösen Dialogen.

Informationen

Adresse
Maroltingergasse 2
1140 Wien
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

U3, 51A, 49

 Parkplätze am Tag des Denkmals

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr

Führungen: nach Bedarf (Dauer ca. 25 Min.)

Treffpunkt: Haupteingang

Hinweis: für Erfrischungen ist gesorgt

www.at.bahai.org