Belvedere 21 – Museum für zeitgenössische Kunst

Zurück in die Zukunft – eine Architekturikone wird 60 Jahre

Eine Architekturikone wird 60 Jahre © Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien

Das Belvedere 21 befindet sich in einem der architektonisch wichtigsten Gebäude der Nachkriegszeit. Nach Jahren des Krieges und des Wiederaufbaus entwarf Karl Schwanzer den Pavillon, mit dem Österreich bei der Weltausstellung in Brüssel 1958 vertreten war. Mit dem Grand Prix d’Architecture ausgezeichnet, wurde der Pavillon nach Wien transferiert und 1962 als Museum wiedereröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte hat das Gebäude einen faszinierenden Wandel durchlebt und sich als lebendiger Kunstraum etabliert.

Informationen

Adresse
Arsenalstraße 1
1030 Wien
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

U1, D, O, 18, 69A, S-Bahn

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 11.00 bis 18.00 Uhr

Führungen: 11.30, 12.30 und 13.30 Uhr (Dauer ca. 60 Min.), kostenloser Eintritt nur für angemeldete Personen (je max. 25 Personen)

Anmeldung erforderlich ab 17.09.2018 unter www.belvedere21.at/kalender21

Treffpunkt: Foyer

www.belvedere21.at/kalender21