Haus der Industrie

Historische Führung im Haus der Industrie

Haus der Industrie Außenaufnahme © Katzer

Das 1911 von Kaiser Franz Joseph eröffnete Haus der Industrie stellt einen der letzten Großbauten des Historismus in Wien dar. Das viergeschoßige Büropalais wurde vom Wiener Architekten Karl König geplant. Mit der intakt gebliebenen Innengestaltung in den großen Repräsentationsräumlichkeiten gehört das Haus der Industrie zu einem der qualitätsvollsten Tagungsorte Wiens aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Historische Bedeutung erlangte das Haus der Industrie nach dem Zweiten Weltkrieg als Sitz des Alliierten Rates in Österreich. Hier wurde 1955 der Österreichische Staatsvertrag ausverhandelt.

Informationen

Geöffnet nur am Tag des Denkmals

Adresse
Schwarzenbergplatz 4
1030 Wien
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Öffentliche Verkehrsanbindung

U1, U2, U4, 71, 1, 2, 1A, 2A

 Parkplätze

Umgebung der Industriellenvereinigung

Programm

Führungen: 10.00, 11.30, 13.30 und 15.00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.), Mag. Paul Rachler

Anmeldung erforderlich persönlich beim Portier ab 17. bis 21.09.2018, 08.00 bis 16.00 Uhr

Treffpunkt: Portier

www.iv.at