Österreichische Nationalbibliothek – Esperantomuseum

Esperantomuseum: Sprache verbindet

Esperantomuseum © ÖNB

Das Esperantomuseum der Österreichischen Nationalbibliothek ist eine der weltweit bedeutendsten Einrichtungen ihrer Art. Es präsentiert nicht nur vielfältige Medien und Objekte zu Esperanto, der erfolgreichsten Plansprache der Welt, sondern auch zu zahlreichen anderen erfundenen Sprachen wie etwa dem berühmten Klingonisch aus der TV-Kultserie „Star Trek“. In den Spezialführungen wird die Plansprache als spannender Teil der europäischen Kulturgeschichte vorgestellt. In Crashkursen kann man einen ersten Eindruck von ihren einfachen Sprachgesetzen gewinnen.

Informationen

Adresse
Österreichische Nationalbibliothek Palais Mollard, Herrengasse 9
1010 Wien
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

U1, U2, U3, U4, 1, 2, 71, D

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 18.00 Uhr

Führungen: 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr (Dauer ca. 30 Min.)

Esperanto-Crashkurse: 11.30, 13.30, 15.30 Uhr (Dauer ca. 30 Min.)

Treffpunkt: Servicedesk, Palais Mollard

www.onb.ac.at/esperantomuseum