Pfarrkirche Altlerchenfeld

Gemalter Glaube: Der Freskenzyklus – Ein Meisterwerk der Romantik

Straßenansicht Pfarrkirche (BDA) 1.jpg Straßenansicht der Pfarrkirche im Stil des Romantischen Historismus © BDA

Bei der Altlerchenfelder Kirche, mit deren Bau im Jahr 1848 begonnen wurde, handelt es sich um den bedeutendsten Kirchenbau des Romantischen Historismus in Österreich. Im Inneren verfügt sie über einen von Joseph Ritter von Führich entworfenen Freskenzyklus, der von den Künstlern Joseph Binder, Leopold Schulz, Eduard von Engerth, Joseph Schönmann, Karl Mayer, Karl Blaas, Leopold Kupelwieser und Franz Dobiaschofsky realisiert wurde. Bei Führungen können Sie diesen bedeutenden Wandmalerei-Zyklus besichtigen und mehr über den theologischen Aufbau des Werkes erfahren.

Informationen

Adresse
Lerchenfelder Straße 107 Ceija-Stojka-Platz
1070 Wien
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

U6, 46

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 08.00 bis 18.00 Uhr

Führungen: nach Bedarf (Dauer max. 2 Std.), Diakon Georg Pawlik

Treffpunkt: in der Kirche

www.pfarrealtlerchenfeld.at