Schatzkammer und Museum des Deutschen Ordens

Der Schatz des Ordens – Das Erbe der Ritter – Die stillen Zeugen der Geschichte

Astronomische Tischuhr © Museum des Deutschen Ordens

Der Deutsche Orden hat als einer der drei großen Ritterorden des Mittelalters, neben Templern und Johannitern/Maltesern, im Laufe seiner mehr als 800 Jahre andauernden und bedeutungsvollen Geschichte etliche Kostbarkeiten aus allen Ecken Europas gesammelt, die sein überregionales Wirken von der Gotik bis zum Historismus würdevoll repräsentieren. Den Kern der Schatzkammer bilden Teile aus der Kunstkammer des Hochmeisters Erzherzog Maximilian III. von Österreich aus der Zeit um 1600. Liturgische und profane Gegenstände, Urkunden und Insignien, Bildnisse und wissenschaftliche Instrumente runden diese einzigartige Sammlung ab.

Informationen

Adresse
Singerstraße 7/Stiege I, 2. Stock
1010 Wien
Wikimedia-Fotowettbewerb
Fotos hinzufügen und beim Wettbewerb teilnehmen

 Barrierefreier Zugang

nur Schatzkammer

 Öffentliche Verkehrsanbindung

U1, U3, 1A, 2A, 3A

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 13.00 bis 16.00 Uhr

Führungen: 13.00, 14.00 und 15.00 Uhr (Dauer ca. 50 Min.)

Treffpunkt: Innenhof

www.deutscher-orden.at/site/ordenshuasinwien/schatzkammer