Obervellach – Oberstbergmeisteramt

Tag der offenen Tür mit Sonderführungen

Blick auf den Stiegenaufgang im Innenhof © Stephan Huger

Obervellachs Bergsegen sorgte vom Spätmittelalter bis ins 17. Jahrhundert für Wohlstand und brachte eine entsprechend repräsentative Baukultur mit sich: Am Platz beeindruckt bis heute das Oberstbergmeisteramt, in dem der von Kaiser Maximilian I. eingesetzte „obriste Bergmeister“ seinen Amtssitz hatte. Heute wird das denkmalpflegerisch vorbildlich restaurierte Gebäude als Appartementhaus genutzt. Eine Inschrift in der spätgotischen Pfarrkirche hl. Martin und mehrere Wappen verweisen auf Maximilian und seine beiden Ehefrauen. Den besten Eindruck von der Kunstsinnigkeit im Umfeld Maximilians vermittelt der berühmte „Jan-van-Scorel-Altar“ von 1519/1520.

Informationen

Kaiser

Adresse
Hauptplatz 58
9821 Obervellach

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bahn, Bus

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr

Führungen: 11.00 und 15.00 Uhr (Dauer ca. 2 Std.), Dr. Wilhelm Deuer

Treffpunkt: Oberstbergmeisteramt

Führung nur am Tag des Denkmals!

oberstbergmeisteramt.com