Taggenbrunn – Burgruine

Tag der offenen Tür

Burghügel mit Weingut und Burgruine © Suzy Stöckl

Mit Bezug auf den diesjährigen Themenschwerpunkt wird die ehemalige Burg Taggenbrunn, die unter Leonhard von Keutschach, Zeitgenosse und Geldgeber Maximilians I., „zimlich repariert“ wurde, erstmals am Tag des Denkmals öffentlich vorgestellt. Prägend verändert wurde die Anlage nicht nur unter „den letzten Rittern“, sondern auch in jüngster Zeit: 2011 kaufte Unternehmer Alfred Riedl den Burghügel und machte ihn zum Zentrum seines Weinguts: Rund 36 ha Anbauflächen wurden geschaffen, der Schüttkasten zur Vinothek ausgebaut, die Ruine im Kern konserviert und zur Mehrfachnutzung für museale Zwecke sowie Gastronomie- und Veranstaltungszwecke adaptiert.

Informationen

Kaiser

Adresse
Taggenbrunn 1
9300 Taggenbrunn

 Barrierefreier Zugang

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 16.00 Uhr

Führungen: laufend (Dauer ca. 45 Min.), Alfred Riedl (Geschäftsführer), Irmgard Pöttler und Mag. Gorazd Živkovič (Abteilungsleiter, Abteilung für Kärnten)

Treffpunkt: Eingang

taggenbrunn.at