Asparn/Zaya – MAMUZ Schloss Asparn

Reiterbögen: Archäologie. Rekonstruktion. Experiment

Zwei Reiterkrieger auf einem Drahtpferd mit Speer und Bogen © MAMUZ

Die Reiterkrieger der Skythen, Hunnen, Awaren und Ungarn waren wegen ihrer Kampftechnik mit Pfeil und Bogen gefürchtet. Ihre Bögen waren aus Holz, Horn und Sehnen zusammengesetzt, was ihnen eine enorme Kraft verlieh. Aber was bleibt von den Bögen nach Jahrhunderten im Boden übrig? Was können ExperimentalarchäologInnen daraus lesen, um einen Bogen rekonstruieren zu können? Und wie verwendeten die Reiterkrieger Pfeil und Bogen? Die Ausstellung „Reiterbögen: Archäologie. Rekonstruktion. Experiment“ begibt sich im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya nicht nur auf die archäologischen Spuren der Reiterbögen, sondern beschäftigt sich auch mit deren Rekonstruktion und Handhabung.

Informationen

Archäologie

Adresse
Schlossgasse 1
2151 Asparn/Zaya

 Barrierefreier Zugang

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr, ab 15.00 Uhr freier Eintritt

Führung: 15.00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.)

Treffpunkt: Museumskassa

mamuz.at