Schönau – Tempel der Nacht im Schlosspark Schönau

Führung durch Schlosspark Schönau und Tempel der Nacht

Blick auf den Tempel der Nacht © Schloss Schönau Management KG

Der Schlosspark Schönau wurde als englischer Landschaftsgarten angelegt und zählte um 1800 zu den am meisten bewunderten Gärten Österreichs. Er steht auf der Liste der schützenswertesten Schlossparks von Österreich, und ist sowohl als Natur- als auch Bundesdenkmal gewidmet. Der Tempel der Nacht fasziniert als weltweit einzigartiges Bauwerk und wurde seinerseits von Kaisern und Königen aus ganz Europa besucht. Die unterirdisch anmutende Gartengrotte ist als Labyrinth gestaltet. Namhafte KünstlerInnen wie Salieri oder Cherubini komponierten eigene Musikstücke für die Grotte; auch der k.k. Hofdichter Kotzebue verfasste Sinnsprüche für den Tempel.

Informationen

Lernort Denkmal

Girls' Day MINI

Adresse
Kirchengasse 18
2525 Schönau an der Triesting

 Parkplätze

Programm

Führung: 14.00 Uhr (Dauer ca. 90 Min.)

Treffpunkt: Sterntor (Kirchengasse 18)

Nur am Tag des Denkmals geöffnet!

www.schloss-schoenau.at