Bad Leonfelden – OÖ Schulmuseum

Spezialführung: " Einführung der Schulpflicht unter Maria Theresia"

Historische Bibliothek © OÖ Schulmuseum Bad Leonfelden

Im Jahr 1774 führte Maria Theresia als erste Regentin Europas die Schulpflicht in Österreich ein. Grundlage ihrer Schulreform waren die Erfahrungen des Abtes Johann Ignaz Felbiger, der das katholische Schulwesen in Schlesien aufbaute. In seinem Methodenbuch sind Unterrichtsmethoden, Unterrichtszeiten und Lerninhalte genau vorgeschrieben. Erstmals wurde eine Ausbildung für LehrerInnen verpflichtend. Das OÖ Schulmuseum ist in einer ehemaligen Pfarrschule aus dem Jahr 1577 untergebracht, die nach der Einführung der Schulpflicht als „Trivialschule“ ausgebaut wurde. Das Museum dokumentiert die Entwicklung des „niederen“ Schulwesens der letzten 500 Jahre.

Informationen

Kaiser

Adresse
Böhmerstraße 1
4190 Bad Leonfelden

 Öffentliche Verkehrsanbindung

 Parkplätze

 Kinderprogramm

Kinderführungen, Vermittlungsraum

Programm

Öffnungszeiten: 13.00 bis 17.00 Uhr

Führung: 14.30 Uhr Kirchenführung (Dauer ca. 75 Min.)

Treffpunkt: im Museum

Spezialführung nur am Tag des Denkmals!

ooeschulmuseum.at