Steyr – Innerberger Stadel

Pre-Opening: Restaurierter Innerberger Stadel

Innenräume des ehemaligen Getreidespeichers © Schnabl

Der Innerberger Stadel ist ein bedeutendes renaissancezeitliches Wirtschaftsgebäude. 1612 wurde ein Getreidespeicher für die Bergleute des Erzberges errichtet. 1908 kam der Innerberger Stadel wieder in den Besitz der Stadt Steyr, damals wollte man ein Postgebäude errichten. Der Abbruch wurde durch Thronfolger Franz Ferdinand, Leiter der „K.K. Zentralkommission für Denkmalpflege“, verhindert. Die Stadt richtete im Gebäude das Stadtmuseum ein. 2021 wird der Innerberger Stadel Schauplatz der OÖ Landesausstellung sein. Am Tag des Denkmals kann das restaurierte Gebäude einschließlich des sonst nicht zugängigen Dachstuhls besichtigt werden.

Informationen

Adresse
Grünmarkt 26
4400 Steyr

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bus 3, 9

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 16.00 Uhr

Führungen: 10.00 und 14.00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.), Dipl.-Ing.in Gabriele Schnabl, Ing. Thomas Bodory (Fachabteilung Altstadterhaltung) und Mag. Gunter Bittermann (Museumsleiter)

Treffpunkt: vor Ort