Salzburg – Nonntaler Tor

Mittelalterliches Stadttor

Teil der ehemaligen Stadtbefestigung © BDA

Das Nonntaler Tor oder Schanzltor wurde unter Erzbischof Paris Lodron im Zuge des Dreißigjährigen Krieges verstärkt, zwanzig Jahre später aufgelassen und verschwand unter den Aufschüttungen der neu errichteten Schanzlbastei. Das mittelalterliche, im Barock ausgebaute Stadttor war Teil eines wichtigen Verkehrs- und Handelsweges. Weitgehend original erhalten, besteht der mächtige Bau aus einer tonnengewölbten, mit Flusssteinen gepflasterten Tordurchfahrt, einem im unteren Teil erhaltenen Rundturm mit den einstigen Schießscharten und dem Portal mit den Resten der Vorrichtungen für die ehemalige Zugbrücke.

Informationen

Adresse
Schanzlgasse 14
5020 Salzburg

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bus 3, 5, 8, 25, 27

 Parkplätze

Programm

Führungen: 11.00 und 14.30 Uhr (Dauer ca. 40 Min.), Mag.a Jutta Baumgartner (Historikerin)

Treffpunkt: Haupteingang Kindergarten

Anmeldung erforderlich unter , Betreff: „Nonntaler Tor“, begrenzte TeilnehmerInnenzahl (je max. 25 Personen)

Geöffnet nur am Tag des Denkmals!