Salzburg – Sebastiansfriedhof

Sebastianfriedhof und Mausoleum von Erzbischof Wolf Dietrich

Innenansicht der Gabrielskapelle © BDA

Der Sebastiansfriedhof wurde 1595 bis 1600 im Auftrag von Erzbischof Wolf Dietrich nach dem Vorbild italienischer Campi Santi von Baumeister Andrea Bertoletto aus Como angelegt. Pfeilerarkaden umgeben die annähernd quadratische Anlage, deren Arkadengänge einen bedeutenden Bestand von durch namhafte Künstler geschaffenen Grabdenkmalen präsentieren. Durch die Errichtung des Kommunalfriedhofes im Jahr 1878 hat der Sebastiansfriedhof seine Bedeutung verloren. Seit 2014 sind Urnenbestattungen wieder möglich. Zum krönenden Abschluss der Führung wird das sonst nicht zugängliche Mausoleum von Wolf Dietrich besucht.

Informationen

Adresse
Linzer Gasse 41
5020 Salzburg

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bus 1, 2, 3, 4, 5, 6

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 09.00 bis 18.00 Uhr

Führung: 10.00 und 14.00 Uhr (Dauer ca. 90 Min.), Mag.a Astrid Zehentmayer und Mag.a Barbara Schöler

Treffpunkt: Haupteingang