Salzburg – Stadtführung – Frauenspuren

Selbstbestimmt - bedeutende Frauen in Salzburg

Statue im Mirabellgarten © salzburgforyou 2019

Wir begeben uns auf die Spuren berühmter, oft vergessener Frauen, die sich in einer Männerwelt durchzusetzen verstanden. Im späten Mittelalter führte Barbara Thenn die Salzburger Münze, gleich in der Nähe wohnte im 20. Jahrhundert eine der ersten Frauenrechtlerinnen namens Irma von Troll-Borostyáni sowie Österreichs erste Augenärztin Rosa Kerschbaumer-Putjata. Wir folgen den Spuren einer k.k. Harfenvirtuosin, einer berühmten Porträtmalerin, Salzburgs „bester Partie“, der Stadt-Hebamme, und nicht zuletzt erfahren Sie alles über begabte Musikerinnen wie Maria Anna Ignazia Walpurga Mozart alias „Nannerl“, Magdalena Lipp oder Constanze Lange.

Informationen

100 Jahre Frauenwahlrecht

Adresse

5020 Salzburg

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bus 3, 5, 8, 9, 25

 Parkplätze

 Kinderprogramm

Programm

Führungen: 10.00 und 14.00 Uhr (Dauer ca. 2 Std.), Mag.a Astrid Zehentmayer und Mag.a Barbara Schöler

Treffpunkt: Mozartplatz

salzburgforyou.at/frauenspuren