Anger – Vierzehn-Nothelfer-Kirche

Ölbild aus Kaaden: Rettung eines zum Tode Verurteilten durch die Fürbitte der 14 Nothelfer

Das restaurierte Ölbild © Schmid Engelbert

In der spätgotischen Vierzehn-Nothelfer-Kirche mit barocker Ausstattung ist das von Frau Mag.a art. Eva Kleinsasser restaurierte Ölbild nach vorbildlicher Zusammenarbeit zwischen der Pfarre, dem Bundesdenkmalamt und dem St.-Ulrich-Verein, der heuer sein 50-jähriges Bestehen feiert, wieder zu sehen. Das große Ölbild zieht die Blicke der BesucherInnen sofort auf sich. Sehenswert sind auch die ab 1742 gemalten Bilder der 14 Nothelfer an der Ostwand der Kirche, das Altarbild des Hochaltares mit den Patronatsheiligen und die Darstellung der 14 Nothelfer im Kreuzaltar.

Informationen

Adresse
Friedhof
8184 Anger

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bus

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 11.00 bis 17.00 Uhr

Führungen: 11.00, 15.00 und 16.00 Uhr (Dauer ca. 45 Min.), OStR. Mag.a Gertrud Gratzer (Historikerin)

Treffpunkt: vor der Kirche

Führung nur am Tag des Denkmals!