Hohenems – Ehemalige Synagoge und Mikwe

Jüdische Frauen zwischen Tradition und Emanzipation

Mikwe nach der Renovierung © Darko Todorovic

In der Synagoge und dem jüdischen Ritualbad (Mikwe) hatten Frauen ihren besonderen Platz und mussten sich an Gebote und Verbote halten. Das sollte sich im Laufe der Emanzipation ändern. Gewohnte Rollenbilder aufzugeben, Traditionen zu brechen und Selbstbestimmung zu erlangen war ein langer Weg, der zu verschiedensten Auswirkungen im Judentum führte. Vieles davon manifestiert sich an der Architektur und in der Nutzung der beiden Gebäude.

Informationen

100 Jahre Frauenwahlrecht

Adresse
Salomon Sulzer Saal, Schweizerstraße 21 Mikwe, Schulgasse 1
6845 Hohenems

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bahn, Landbus 22, 23, 53, 55, 303

 Parkplätze

Programm

Führungen: 12.00 und 15.00 Uhr (Dauer ca. 60 Min.)

Treffpunkt: Jüdisches Museum Hohenems, Schweizerstraße 5