BALDRAMSDORF - Handwerksmuseum

Kärntner Handwerk und seine Geschichte

Das sogenannte „Paternschloss“ ist zwischen dem 16. und 18. Jh aus einem Schloss- und Klosterbau hervorgegangen. Seit 1977 ist die Anlage als „1. Kärntner Handwerksmuseum“ öffentlich zugänglich. Auf mehr als 700 m2 Ausstellungsfläche werden über vierzig traditionelle Handwerke und Gewerbe präsentiert. Als wertvollstes Kunstwerk der Gemeinde gilt das jüngst restaurierte Baldramsdorfer Fastentuch von 1555, auf das bei den „Malern und Anstreichern“ Bezug genommen wird. Auch andere Abteilungen sind jenen Berufen gewidmet, die für die Denkmalpflege bis heute unerlässlich sind: den Maurern, Schmieden, Tischlern und Zimmerern.

Heritage & Education

Denkmal- und bildungsgeschichtsrelevante Handwerksberufe (Maler, Maurer, Schmiede, Tischler und Zimmerer, Buchdrucker)

Aktuelle Restaurierung

Baldramsdorfer Fastentuch (BDA-Restaurierwerkstätten-Projekt)

Themenschwerpunkte

Museum zur Geschichte der Handwerksberufe

https://tdd.appwebit.com/denkmal/1156

Informationen

Projekte Schuljahr 2013-2014

Adresse
Unterhaus 18
9805 Baldramsdorf
Anfahrsbeschreibung
ÖBB, Postbus
Öffnungszeiten
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Webseite
www.handwerksmuseum.info/
Führungen
11:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr
Dauer der Führung
1 Stunde
Hinweise zu den Führungen
Bürgermeister Ing. Mag. Heinrich Gerber
Treffpunkt
Schlosshof

 Öffentliche Verkehrsanbindung

 Parkplätze