GLOBASNICA - Archäologisches Pilgermuseum und Hemmaberg

Tag der offenen Tür und Sonderführungen

Die Ausgrabungen auf dem Hemmaberg legten Spuren europäischer Geschichte der Römer- und Völkerwanderungszeit sowie des frühen Christentums frei. Zeugnisse der Bildhauer- und Steinmetzkunst für Tempel- und Grabarchitektur begleiten den Besucher am Zugang in das Archäologische Pilgermuseum. Hier erläutern Univ.-Prof. Dr. Franz Glaser und Dr. Sandra Rutter Baustoffe und Bautechnik (Boden- und Wandheizung), Rohglasfunde (Fenster- und Formglas), Kostbarkeiten der Eisen- und Bronzeschmiede, sowie Marmor- und Mosaikausstattung der Kirchen von Handwerkern der Oberen Adria. Kinder dürfen Mosaike basteln.

Heritage & Education

Handwerk (Mosaik- und Kleinkunst) und Baukunst in Römerzeit, Spätantike und im Frühchristentum

Aktuelle Restaurierung

Aktuelle Fundbearbeitung im Österreichischen Archäologischen Institut, im Naturhistorischen Museum und vor Ort

Themenschwerpunkte

Präsentation von Handwerk und Baukunst von der Römerzeit bis ins Frühchristentum im Museum (ehemaliges Schulgebäude) und am Hemmaberg

https://tdd.appwebit.com/denkmal/1162

Informationen

Adresse
Globasnitz 13
9142 Globasnitz
Öffnungszeiten
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Webseite
www.museum-globasnitz.at/
Führungen
Stündlich im Museum, 14:00 Uhr Hemmaberg
Dauer der Führung
Museum: 1 Stunde, Hemmaberg: 2 Stunden
Hinweise zu den Führungen
Univ.-Prof. Dr. F. Glaser, Dr. S. Rutter und Landeskonservator Mag. G. Živkovič (in slow. Sprache)
Treffpunkt
Pilgermuseum bzw. 14:00 Uhr: Hemmaberg, Parkplatz

 Parkplätze

 Kinderprogramm am Tag des Denkmals

Mosaiken basteln