HIMMELBERG - Himmelberg und Tiebelquellen

Wanderung zu den Tiebelquellen

Das Quellgebiet der Tiebel ist mit 60 bis 100 Quellen eines der größten Wasserquellgebiete Österreichs. Die Wasserkraft der Tiebel wurde seit der frühen Neuzeit von den eisenverarbeitenden Betrieben genutzt. Das Schmiedeeisenmuseum in Himmelberg, eine Schaumühle und ein Schausägewerk erinnern an die bis in die Zwischenkriegszeit aufrecht erhaltene örtliche Sensenproduktion. Auf einer Wanderung zum Tiebelursprung vermittelt Dr. Wilhelm Wadl, ehemaliger Leiter des Kärntner Landesarchivs, einen Eindruck vom einstigen Eisengewerbe, dessen Erzeugnisse im 18. Jh bis an die Wolga verkauft wurden.

Heritage & Education

Im Mittelpunkt stehen Handwerk und industrielle Produktion der europaweit vertriebenen Himmelberger Eisenerzeugnisse

Themenschwerpunkte

Gewerbegeschichte und Industriedenkmale

https://tdd.appwebit.com/denkmal/1150

Informationen

Adresse
Turracher Straße 16
9562 Himmelberg
Öffnungszeiten
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Webseite
www.zeilingerstiftung.at/
Führungen
14:00 Uhr
Dauer der Führung
ca. 3 Stunden: Wanderung
Hinweise zu den Führungen
Dir.i.R. Dr. Wilhelm Wadl, Festes Schuhwerk erforderlich
Treffpunkt
vor der Pfarrkirche