STEYR - jüdischer Friedhof

Jüdische Gräber und Denkmale

141 Grabsteine zeugen von der kleinen jüdischen Gemeinde in Steyr. 1874 wurde der Friedhof feierlich eröffnet. 1945 sollte der Friedhof zerstört werden, doch das Kriegsende verhinderte es. Denkmale erinnern an die 100 Opfer des Todesmarsches ungarischer Juden 1945 und an 85 Steyrer Opfer des Holocaust. Darunter sind auch die Eltern und Geschwister des Malermeisters Friedrich Uprimny zu finden. Das letzte Begräbnis fand 1992 statt.

Auf einem großen Gedenkstein können kleine Steine des Gedenkens niedergelegt werden.

Männliche Besucher werden nach jüdischem Brauch ersucht eine Kopfbedeckung zu tragen.

Heritage & Education

bauen: die Führung zeigt die im vergangenen Jahr restaurierten Gräber

bilden: die Führung erzählt viel über das Leben der Steyrer Juden

NUR AM TAG DES DENKMALS GEÖFFNET!

https://tdd.appwebit.com/denkmal/1263

Informationen

Adresse
Taborweg 4
4400 Steyr
Anfahrsbeschreibung
Linie 4
Öffnungszeiten
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Webseite
www.mkoe-steyr.net/
Führungen
14:15 Uhr und 15:15 Uhr
Dauer der Führung
45 Minuten
Hinweise zu den Führungen
Mag. Karl Ramsmaier, Mauthausen Komitee Steyr
Treffpunkt
Friedhof

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

 Parkplätze