STEYR - KZ-Denkmal Münichholz

Auf den Spuren der Zwangsarbeit

Während des Zweiten Weltkriegs befand sich im Stadtteil Münichholz von 1942 bis 1945 ein Außenlager des KZ Mauthausen. In unmittelbarer Nähe gab es mehrere Lager für zivile ZwangsarbeiterInnen. Die Häftlinge und ZwangsarbeiterInnen mussten in der Rüstungsindustrie, beim Straßenbau und beim Bau von Luftschutzsstollen arbeiten.

Von den Lagern sind heute in Münichholz keine Originalsupren mehr sichtbar. Mithilfe von historischen Fotografien und Zeitzeugenberichten soll den ehemaligen Lagern in Münichholz bei zwei Führungen nachgespürt werden.

Heritage & Education

Der Themenschwerpunkt bei den Führungen liegt auf den verschwundenen baulichen Überresten der ehemaligen Lager.

Anmeldung bis 24.09. unter: martin.hagmayr@museum-steyr.at. Begrenzte Anzahl an TeilnehmerInnen.

ANMELDUNG ERFORDERLICH!

https://tdd.appwebit.com/denkmal/1269

Informationen

Adresse
Haagerstraße
4400 Steyr
Anfahrsbeschreibung
S1 bis Bahnhof Münichholz, danach 20 Minuten Fussweg.
Öffnungszeiten
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Webseite
www.mkoe-steyr.net/
Führungen
14:00 Uhr und 15:00 Uhr, ANMELDUNG ERFORDERLICH!
Dauer der Führung
45 Minuten
Hinweise zu den Führungen
Martin Hagmayr, Mauthausen Komitee Steyr. Anmeldung unter: martin.hagmayr@museum-steyr.at, bitte bis 24.09. Begrenzte Anzahl an Teilnehmer/innen.
Treffpunkt
KZ-Denkmal-Münichholz

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

 Parkplätze