1010 WIEN - Botschaft der Republik Irak

Palais Larisch-Mönnich: Die Kunst liegt im Detail

Auch dieses Jahr freut sich die Botschaft der Republik Irak am Tag des Denkmals die Tore des wunderschönen Palais Larisch-Mönnich zu öffnen. Das Palais wurde 1867/68 nach Plänen der Architekten Sicardsburg und van der Nüll für den Grafen Larisch-Mönnich erbaut. Seit den 1950er-Jahren beherbergt es den Sitz der Irakischen Botschaft, die das Objekt im Jahr 1970 erwarb.

Im Rahmen von Führungen werden kunsthandwerkliche Details, von historischen Holzfußböden der Firma Thonet bis zu künstlerischen Installationen, präsentiert. Dank aufwändiger Restaurierungen von 2012 bis 2014 bleibt der Glanz dieses Architekturjuwels auch weiterhin erhalten.

Heritage & Education

Führungen zur Geschichte und Architektur des Palais und dessen künstlerischer Ausstattung

Themenschwerpunkte

  • Kunsthandwerkliche/künstlerische Ausstattung
  • Baugeschichte
  • Nutzergeschichte

Anmeldung ab 14.09., 08:00 Uhr unter: denkmal@iraqembassy.at

ANMELDUNG ERFORDERLICH!

NUR AM TAG DES DENKMALS GEÖFFNET!

https://tdd.appwebit.com/denkmal/1427

Informationen

Historische Handwerkskunst

Niederösterreich

Adresse
Johannesgasse 26
1010 Wien
Anfahrsbeschreibung
Linien U4, 2
Führungen
12:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu jeder vollen Stunde, Begrenzte Personenanzahl, ANMELDUNG ERFORDERLICH!
Dauer der Führung
45 Minuten
Hinweise zu den Führungen
Anmeldung unter: denkmal@iraqembassy.at, ab 14.09., 08:00 Uhr
Treffpunkt
Haupteingang, Zutritt nur mit Führung

 Öffentliche Verkehrsanbindung