Denkmal voraus

25. September 2022

#tdd2022 #ichbindenkmal

Programm

Blick auf die Ruinenanlage
Blick auf die Burgruine
Blick auf die Umfassungsmauer und ein Gebäude
BUNDESDENKMALAMT EVENT
AKTUELLE RESTAURIERUNG
DENKMALGESCHÜTZT

PARKPLATZ IN UMBERG

FUSSMARSCH 10 MINUTEN! WERNBERG - BURGRUINE AICHELBERG

Umberg - Archäologie und Bauforschung

Das Kärntner Landesarchiv hat in Kooperation mit der Eigentümerfamilie, der Gemeinde Wernberg und dem Bundesdenkmalamt den dritten Band der Reihe „Denkmalforschung in Kärnten“ der Burgruine Aichelberg gewidmet.

Schloss Aichelberg, seit 1224 als Sitz landesfürstlicher Ministerialen genannt, wurde baulich von den Khevenhüllern geprägt. Seit 1846 steht die Anlage im Besitz der Familie Orsini-Rosenberg. Nach Abschluss der seit 2016 in Etappen durchgeführten Konservierung der Burgruine war es ein Desiderat, die Geschichte der Ruinenanlage interessierten Besucherinnen und Besuchern zu vermitteln. Neue archäologische und bauhistorische Erkenntnisse zur Burg werden in der neuen Broschüre erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Informationen zum Foto-Wettbewerb Wiki Loves Monuments der Initiative WikiDaheim: https://wikidaheim.at/wlm

Aktuelle Restaurierung

Abschluss der seit 2016 durchgeführten Konservierung sowie bauhistorischen / archäologischen Untersuchung

Öffnungszeiten: 09:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Führung(en):

  • 10:30 Uhr, Dauer 120 Minuten
    Thema: Archäologie und Bauforschung
    Treffpunkt: Burgruine-Innenhof
    Führer:innen: Archäologin Dr.in Astrid Steinegger

Anmeldungen und Rückfragen unter: +43 1 534 15 850 555 oder 556 oder kaernten@bda.gv.at
Anmeldeschluss für die Führungen: 22. September 2022


Nur am Tag des Denkmals geöffnet.

Burgruine Umberg, 9241 Wernberg

Rahmenprogramm

  • zusätzliche Aktivitäten:

    10:00 Uhr: Festakt mit Frau Bürgermeisterin Doris Liposchek und Eigentümer Mag. Markus Orsini-Rosenberg.

Unterstützung für Versehrte auf Anfrage: Shuttledienst-Anfrage an: wernberg@ktn.gde.at

Zurück zur Übersicht