Denkmal voraus

25. September 2022

#tdd2022 #ichbindenkmal

Programm

Der Balkon des Kaiserhauses in Baden
in blau gehalten
in gelb gehalten
DENKMALGESCHÜTZT

BADEN

KAISERHAUS

Von der kaiserlichen Sommerresidenz zum Museum – nachhaltige Nutzung!?

Das Kaiserhaus, von 1807-1810 von Nikolaus Esterhazy zu einem Adelspalais umgebaut, wurde 1813 von Kaiser Franz II./I. erworben und diente ihm und seiner Familie bis 1835 als Sommerresidenz. 1917 verlegte Kaiser Karl das Armeeoberkommando der k.u.k. Monarchie dorthin und wohnte zeitweilig mit seiner Familie im zweiten Stock.

2010-13 wurde das geschichtsträchtige Haus saniert, wobei man auf architektonische Besonderheiten großes Augenmerk legte. Heute nutzt man es nachhaltig als einen Ort für Ausstellungen.

Überzeugen Sie sich selbst von der gelungenen Sanierung dieses kleinen Stadtjuwels.

Der Eintritt ist nur im Rahmen dieser Führung frei.

Informationen zum Foto-Wettbewerb Wiki Loves Monuments der Initiative WikiDaheim: https://wikidaheim.at/wlm

Öffnungszeiten: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Führung(en):

  • 14:00 Uhr, Dauer 60 Minuten
    Thema: Von der kaiserlichen Sommerresidenz zum Museum – nachhaltige Nutzung!?
    Treffpunkt: Eingangsbereich Kaiserhaus Baden

Anmeldungen und Rückfragen unter: +43 22 52 86 800 577 oder kaiserhaus@baden.gv.at
Anmeldeschluss für die Führungen: 18. September 2022


Hauptplatz 17, 2500 Baden

Anfahrt: Badner Bahn, ÖBB und Schnellbahn

Zurück zur Übersicht