Denkmal voraus

25. September 2022

#tdd2022 #ichbindenkmal

Programm

Schallaburg von oben
Schallaburg aus der Gartenansicht
Nordansicht der Schallaburg
AKTUELLE RESTAURIERUNG
DENKMALGESCHÜTZT

SCHALLABURG

SANIERUNGEN AM SCHLOSS

Nachhaltiges Sanieren und Denkmalschutz

Das Kulturjuwel Schallaburg, Renaissance-Schloss zwischen Loosdorf und Melk, ist über 1000 Jahre alt. Schon von weither ist die Nordostfassade sichtbar, die im 16. Jahrhundert entstanden ist. Die Schönheit der Außenmauern prägt den ersten Eindruck.

Doch Technik und Material des klassischen Schlossaußenputzes, welche heute auf der Schallaburg wieder verwendet werden, sind älter als Schloss und Burg, denn der Kalkputz wurde schon vor 1400 Jahren angewandt. Die Römer verfeinerten die vorhandenen Techniken und brachten diese zu uns.

Erfahren Sie bei den Führungen am Tag des Denkmals mehr über Trocken- und Nasslöschung, Materialverhältnisse zwischen Kalk und Sand, Aushärtungsprozess und Wirkungen des Kalkputzes. Außerdem erzählen wir Ihnen über die Nachhaltigkeit der Sanierungsarbeiten. Das Italienfeeling im Terrakottenhof soll bewahrt werden, damit die Schallaburg auch für nachfolgende Generationen als Kultursymbol im Bezirk Melk erhalten bleibt.

Der Eintritt ist nur im Rahmen der beiden Führungen frei.

Informationen zum Foto-Wettbewerb Wiki Loves Monuments der Initiative WikiDaheim: https://wikidaheim.at/wlm

Aktuelle Restaurierung

Einblick in die aktuellen Restaurierungsvorhaben auf der Schallaburg sowie Denkmalpflege auf eine ganz neue Art

Öffnungszeiten: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Führung(en):

  • 10:30 Uhr, Dauer 75 Minuten
    Thema: Nachhaltiges Sanieren und Denkmalschutz
    Treffpunkt: Kassa
    Führer:innen: Johannes Kritzl und Stefan Köninger
  • 13:30 Uhr, Dauer 75 Minuten
    Thema: Nachhaltiges Sanieren und Denkmalschutz
    Treffpunkt: Kassa
    Führer:innen: Johannes Kritzl und Stefan Köninger

Anmeldungen und Rückfragen unter: buchung@schallaburg.at


Schallaburg 1, 3382 Schallaburg

Anfahrt: VOR Linie 721

Zurück zur Übersicht