Denkmal voraus

25. September 2022

#tdd2022 #ichbindenkmal

Programm

Eingang zur Kulturbühne
Filmplakate im Eingangsbereich
Türgriffe Saaleingang
DENKMALGESCHÜTZT

SCHRUNS

BATLOGGHALLE

Ein Bau aus der Blütezeit der Lichtspieltheater

Die Kulturbühne oder Batlogghalle in Schruns wurde 1928 als Turnhalle errichtet. Bald danach wurde sie als Kino des Invalidenvereins genützt. In den 1950er-Jahren wurde die Batlogghalle, die durch die bekannten Batlogg-Spiele zu ihrem Namen kam, nach Plänen des Architekten Werner Pfeifer aus Schruns zu einem modernen Kulturhaus umgebaut.

Das Gebäude ist ein wertvolles Zeugnis der Blütezeit der Lichtspieltheater in den 1950er-Jahren, die bis ins Montafon ihre Spuren legte. 40 Jahre lag hatte das Ehepaar Mühlbacher das Kino gepachtet. 1993 wurde die Batlogghalle nach Umbaumaßnahmen und der Einrichtung zweier Bars als „Casablanca Kino“ wieder eröffnet. Auch für Theateraufführungen fand die Halle immer wieder Verwendung. 2004 wurde sie nach der Schließung des Casablanca-Kinos als Kulturbühne eingeweiht. Teile des Inventars befinden sich heute in der Sammlung der Montafoner Museen.

Informationen zum Foto-Wettbewerb Wiki Loves Monuments der Initiative WikiDaheim: https://wikidaheim.at/wlm

Öffnungszeiten: 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Führung(en):

  • 11:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
    Treffpunkt: vor dem Eingang
    Führer:innen: Sophie Röder
  • 12:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
    Treffpunkt: vor dem Eingang
    Führer:innen: Sophie Röder
  • 13:30 Uhr, Dauer 30 Minuten
    Treffpunkt: vor dem Eingang
    Führer:innen: Steffi Scheil

Anmeldungen und Rückfragen unter: +43 15 34 158 50 856 oder vorarlberg@bda.gv.at
Anmeldeschluss für die Führungen: 23. September 2022


Batloggstraße 24, 6780 Schruns

Anfahrt: Montafoner Bahn Linie S4

Zurück zur Übersicht