Gramastetten – Pfarrkirche hl. Laurentius

Gramastetten und die kirchliche Kunst in OÖ im 19. Jahrhundert: Einen Schatz heben

Kirchenraum © Anton Fiereder

Die spätgotische Pfarrkirche von Gramastetten besitzt eine bedeutende neugotische Einrichtung. Der Kunsthistoriker Dr. Bernhard Prokisch hat mit seiner 1984 eingereichten Doktorarbeit über die „Kirchliche Kunst Oberösterreichs im 19. Jahrhundert“ einen wichtigen Schritt zur Neubewertung der Epoche gesetzt. Nach jahrzehntelanger Missachtung der so genannten „Brettlgotik“ begann damit die Aufwertung dieser für die Diözese Linz prägenden Kunstepoche. Anlässlich des 160-jährigen Jubiläums des 1859 gegründeten Diözesankunstvereins gibt es eine Kirchenführung und einen Vortrag von Dr. Bernhard Prokisch. Die Moderation übernimmt Dr.in Martina Gelsinger, Obfrau des Diözesankunstvereins Linz.

Informationen

Adresse
Marktstraße 1
4201 Gramastetten

 Barrierefreier Zugang

 Öffentliche Verkehrsanbindung

Bus 250

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 10.45 bis 18.00 Uhr

Führung: 11.00 Uhr (Dauer ca. 75 Min.), Dr. Bernhard Prokisch (Kunsthistoriker)

Treffpunkt: Pfarrkirche

dioezese-linz.at/gramastetten

dkv-linz.at