Stubenberg am See – Burg Neuhaus

Wiedergeburt eines steirischen Wahrzeichens

Blick von Süden auf die Burg © Martin Siepmann

Die Burg Neuhaus wurde Mitte des 14. Jahrhunderts vom Grafengeschlecht der Stubenberg als Lehen errichtet. Spätere Besitzer waren die Draxler und nach ihnen die Wurmbrand, welche die Burg in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts verließen. 1800 wurde die Burg durch Blitzschlag in Brand gesetzt und verfiel in der Folge zur Ruine. Im Jahre 1982 begann die schrittweise Revitalisierung der gesamten Burganlage durch die derzeitigen Besitzer, unter Erhaltung und Schonung der vorhandenen Bausubstanz sowie unter Beachtung der denkmalschützerischen Auflagen.

Informationen

Adresse
Stubenberg 55
8223 Stubenberg am See

 Barrierefreier Zugang am Tag des Denkmals

 Parkplätze am Tag des Denkmals

Programm

Öffnungszeiten: 10.00 bis 16.00 Uhr

Geöffnet nur am Tag des Denkmals!

burg-neuhaus.com