Café Schönbergers – Ehemals Naber Kaffee

Original Wiener Espresso-Bar: Tradition trifft auf modernste Technik

Straßenansicht des Geschäftslokals © Patrick Schönberger

Der Entwurf für das 1955 eröffnete „Espresso“ – wie solche Institutionen ab den 1930er Jahren genannt wurden – stammt von Architekt Ernst Otto Hofmann, der in Wien weitere fünf Filialen für die Naber GmbH nach ähnlichem Gestaltungskonzept plante und so ein Stück Wiener Kaffee-Geschichte gestaltete. Mit der Übernahme des Geschäftslokals durch die neuen Betreiber im Mai 2015 wurde die Einrichtung liebevoll aufpoliert, das Sortiment weiterentwickelt und durch den Einsatz modernster Kaffee-Technik ein, den heutigen Ansprüchen entsprechendes Geschäftslokal geschaffen.

Informationen

Adresse
Wiedner Hauptstraße 40
1040 Wien

 Barrierefreier Zugang

auf AnfrageP1

 Öffentliche Verkehrsanbindung

1, 71, U1

 Parkplätze

Programm

Öffnungszeiten: 11.00 bis 14.00 Uhr

Führungen: 11.30, 12.20 und 13.30 Uhr

Vermittlungsprogramm und Führungen von StudentInnen der TU Wien.

In Kooperation mit der Technischen Universität Wien beschäftigten sich im Sommersemester 2019 StudentInnen der Architekturfakultät mit diesem Juwel der Kaffeehauskultur der 1950er in Wien. Zu jeder vollen und halben Stunde erwartet Sie ein kurzer Vortrag zur Geschichte des Kaffees, der Kaffeehauskette Naber, sowie der Architektursprache der 50er-Jahre. Gönnen Sie sich eine Tasse Kaffee und erfahren Sie im eigens für den Tag des Denkmals entwickelten und vor Ort aufliegenden Magazin weitere spannende Informationen. Abschließend haben Sie die Möglichkeit an zwei interaktiven Rätseln teilzunehmen. Bei Fragen stehen Ihnen StudentInnen der TU Wien, gekennzeichnet mit einem roten Haarband jederzeit zur Verfügung.

schoenbergers.at